Unternehmen

Von Beginn an war es den Eigentümern wichtig, dass die eigenständigen Unternehmen im Areal zusammenarbeiten. Die Fabrik Lustenau setzte mit diesem Konzept neue Maßstäbe zur Gestaltung von Wirtschaftsparks in Vorarlberg und Umgebung.

UnternehmerInnen in der Fabrik Lustenau und deren Meinungen:

Baumeister

Christian Läßer

Was ich wirklich schätze und mich sehr freut, sind die tollen Menschen, die sich in der Fabrik Lustenau gefunden haben! Aus den unterschiedlichsten Branchen werken hier Firmen, die national und international erfolgreich sind. Dieser Mix macht es aus. So entstehen bei zufälligen Treffen in unserem Restaurant Olive und oder an unserer Bürotheke immer wieder interessante und inspirierende Gespräche.
Architekt

Thomas Klas

Berufliche sowie auch private Netzwerke sind gerade in der heutigen Zeit von enormer Bedeutung. So können sich trotz teils sehr kleinen Unternehmensstrukturen größere Denk- und Entwicklungssphären ergeben, die in rein wirtschaftlicher so wie auch persönlicher Art und Weise eine nicht zu unterschätzende Synergie darstellen. Die Struktur in der Fabrik lässt auf eine gesunde Entwicklung zurückblicken und ist gesund miteinander verwoben. Aus meiner Sicht stellt der zusätzliche - Freiraum für junge Unternehmen – die perfekte Abrundung für diesen Standort dar!
Architekt

Christoph Gilhaus

Die Fabrik Lustenau bietet mir das nötige Ambiente und die ideale Positionierung im 3-Länder-Eck, um mich bei meiner Arbeit zu entfalten und weiterzuentwickeln. Der vorhandene Branchenmix schafft Synergien, die gegenseitigen Nutzen schaffen.
Architekt

Philipp Geller

Von Zuhause aus zu arbeiten wäre ein leichtes, jedoch würde mir die kollegiale, inspirierende und vielseitige Atmosphäre fehlen!
FAB01 Standortentwicklungs GmbH

Franz Rüf

Ich glaube an die Stärkung des Einzelnen durch die Gemeinschaft. Die Fabrik ist ein beinahe familiärer Arbeitsraum mit vielen langjährigen Mietern. Manchen von ihnen haben wir auf Wunsch Räumlichkeiten verkauft. Somit gibt es statt häufigem Wechsel ein stabiles Netzwerk. Die UnternehmerInnen arbeiten gerne zusammen, daraus ergeben sich immer wieder neue Projekte und Aufträge.
Architekt und Leiter "Haus der Kulturen"

Manfred Stemmer

Was ich an der Fabrik besonders mag, ist die familiäre Atmosphäre und die freundlichen Menschen im Haus. Franz Rüf als Herz und Seele der Fabrik ist hilfsbereit, öffnet Kontakte und bietet ein Netzwerk, um sich weiterzuentwickeln. Die Fabrik ist überschaubar, nicht zu klein, aber auch nicht zu groß. Mir gefällt die elegante und repräsentative Architektur mit einem schönen und guten Restaurant und Gastgarten. Die ruhige Lage, die gute Erreichbarkeit und Durchmischung von Unternehmern aus Wirtschaft, IT, Architektur mit Kundenfrequenzen, regional und international machen den Standort ideal.
Energie-Controlling

Jodok Rüf

Ich schätze das regionale Restaurant Olive und den schönen Innenhof als Begegnungs- und Kulinarikzentrum. Das Areal hat eine angenehm-überschaubare Größe bei gleichzeitig hoher Vielfalt der angesiedelten Unternehmen. Daraus resultieren wiederkehrende Begegnungen mit Netzwerk- und Kooperationspotenzial. Persönlich habe ich schon mehrfach von den unternehmerischen Entwicklungsmöglichkeiten in der Fabrik profitiert.
NU.MA. - das Haar

Nurten Kardag

Was ich an der Fabrik wirklich schätze, ist das gute Miteinander. Alle im Haus sind unkompliziert und füreinander da. Die Kommunikation mit den Vermietern ist sehr gut, sie sind verlässlich und verständnisvoll. Ich bin begeistert von den tollen, hohen Räumlichkeiten meines Friseursalons.
Physiotherapeut

Daniel Flatz

Lustenau ist für mich perfekt. Die Lokalität in der Fabrik ist von der Größe her ideal, der Standort (Lage, Bushaltestelle, Gebäude, gute Erreichbarkeit, Grenznähe) noch viel besser. Ich war als Handballer, aber auch als Masseur, Physiotherapeut und Betreuer in verschiedenen (Sport-)Vereinen aktiv. Eröffnet habe ich die Praxis mit Evelyn Heeb, die als Masseurin und Kinesiologin arbeitet. Fünf Jahre später haben wir die Praxis von 130m² auf 208m² erweitert und unser Partner Simon König kam dazu. Seit gut drei Jahren ergänzt Gabi Fitz, die kinesiologisch mit Kindern arbeitet, unser Team. Der Firmenmix im Areal ist eine tolle Ergänzung. Ich wünsche mir, dass die Stimmung in der Fabrik so gut bleibt, wie sie ist.
Arkulpa

Stefan Walkner

Wir waren schon 2014, als wir die Räumlichkeiten zum ersten Mal besichtigt und das Dachgeschoss gesehen haben, gleich vollauf begeistert. Als ganz junges Startup, mit nur zwei Leuten, war es allerdings doch ein Stück zu groß. Als sich vor einiger Zeit die Möglichkeit ergeben hat, das Büro zu kaufen, mussten wir einfach zuschlagen. Für uns zwei Lustenauer, die eine Firma mit Lustenauer Namen gegründet haben, war es natürlich ein Wunsch, im Ort zu bleiben. Wenn wir das mit einem tollen Büro mit großartiger Aussicht verbinden können, umso besser.
arkulpa

Thomas Vogel

In unserer Zeit, in der wir das Büro im "Landhaus" in der Fabrik hatten, musste ich oft an das Dachgeschoss denken. Die Aussicht und die schönen Dachbalken haben mich schon bei der ersten Besichtigung begeistert. Als neu gegründetes Unternehmen fehlte zu Beginn aber das nötige Kleingeld und deshalb haben wir uns für eine kleinere Lösung entschieden. Fünf Jahre später ist arkulpa gewachsen, auch der Platzbedarf ist größer geworden - und jetzt gehört es uns, das vermutlich schönste Büro in Lustenau.
Restaurant Olive

Aferdita und Vlazerim Shillova

Das Restaurant Olive gibt es seit 2013, wir haben uns damals bei der Besichtigung sofort in diesen Standort verliebt und wussten ganz genau: hier ist unsere Zukunft. In der Fabrik ist nicht nur Arbeiten angesagt, hier gibt es viel mehr. Es enstehen gute Gespräche, wir feiern zusammen und lernen immer wieder neue, interessante Menschen kennen. Wir empfinden es als Glück, Teil dieser wunderbaren Gemeinschaft zu sein.
Design Brunold

Markus Brunold

Entscheidend für die Standortwahl meines Büros war neben der guten Lage und Erreichbarkeit, die Qualität der Räumlichkeiten und die Möglichkeit der individuellen Anpassung und Einrichtung. Ein heller, großzügiger Raum mit viel Tageslicht war für mich ausschlaggebend. Was ich sehr schätze, ist ein Ansprechpartner und Vermieter der sich um die Anliegen kümmert und menschlich agiert. Ein Gastronomiebetrieb im Erdgeschoss macht für mich das Angebot komplett.
pro.file

Armin Kofler

Ich mag das Flair des Büros. Die zentrale Lage im Rheintal und die Nähe zur Schweiz sind für mein Unternehmen ideal. Ich würde mich freuen, wenn sich Fotografen, Texter, Grafiker, Programmierer oder andere Kreativschaffende in den neuen Büros ansiedeln und bin mir sicher, dass sich da so manche interessante Kooperation ergeben wird.
IONS

Oliver Bedogg

Meine Mitarbeiter und ich schätzen die angenehme Atmosphäre in den lichtdurchfluteten Räumlichkeiten. Die Raumhöhe und der Einsatz von viel Glas unterstützen unser Miteinander durch viel Sichtkontakt untereinander und nach draußen. Es sind sehr schöne Gebäude und gefühlt ist viel Platz für unser kreatives Schaffen. Die Fabrik Lustenau ist für alle gut erreichbar und wir schätzen das herausragende Restaurant und die freundlichen Menschen im Gebäude. Letzteres steht für mich für das Feingefühl von Franz Rüf in der Auswahl der MieterInnen. Die angenehme Stimmung in der Fabrik ist für alle im offenen, sehr persönlichen Austausch untereinander spürbar. Für uns ein Glückstreffer!
Medartis

Thomas Alge und Thomas Wiesenegger

Uns als Medizintechnikproduzent und Vertreiber war es wichtig, dass wir unsere Niederlassung in Lustenau in einem Umfeld von Technik eingebettet wissen. Es war ein sehr fairer Quadratmeter-Preis und man kam uns von Seiten des Vermieters entgegen. Unser Büro im obersten Stockwerk bieten eine Traumaussicht auf die Berge und das Rheintal. Es gibt regelmäßige Zusammenkünfte mit den Eigentümer-Vertretern, anderen Mietern und auch, dass im Erdgeschoss ein Restaurant firmiert ist, ist ein großer Vorteil. Aktuellst zu Corona-Zeiten wurden uns sogar vom Vermieter zwei Monatsmieten erlassen. Wir fühlen uns hier sehr wohl und planen hier noch sehr lange zu sein.
CEO Obrist Group

Frank Obrist

Es wird viel davon geredet, wie entscheidend der Firmenstandort ist – ich bin der Meinung, dass es ergänzend dazu auf die Menschen ankommt, die einen umgegeben! Es gibt eine großartige Synergie zwischen den Unternehmern in der Fabrik. Das Restaurant Olive ist nicht nur für das Catering unserer monatlichen Team-Meetings verantwortlich, wir sind auch sehr gerne mit unseren Geschäftspartnern und Mitarbeitern zum Mittagessen hier. Lustenau bietet viel – ich schätze die Unterstützung durch die Marktgemeinde, die Nähe zur Schweiz und den Alten Rhein als Erholungsort.
CEO Obrist Group

Frank Wolf

Man sagt, wenn man einen neuen Standort für sein Unternehmen sucht, sollte man zuerst die benachbarten Firmen kennenlernen. Ich kann Ihnen sagen: wir haben die Nachbarn hier kennengelernt – und wir sind begeistert. Es ist eine bunte Vielfalt an Gründern und Start-Ups, die zu dieser tollen Community gehören, die wir Fabrik Lustenau nennen. Wir sind glücklich, ein Teil davon sein zu dürfen!